KW1: Risotto

Portion für 2-3 Personen als Hauptgericht, wenn es „nur Beilage“ ist reicht es vielleicht für doppelt so viele.

Wir brauchen:

  • eine Zwiebel (nicht zu groß)
  • eine Zehe Knoblauch
  • 2 mal 20g Butter
  • 2 EL Olivenöl

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfelchen schneiden. Die eine Hälfte Butter und das Olivenöl in einen Topf (der muss groß genug sein, um nachher alle Zutaten inkl. des gequollenen Reis aufzunehmen, sicherheitshalber lieber eine Nummer größer) geben und anheizen. Jetzt

  • 280g Risottoreis
  • 1 Lorbeerblatt
  • 100ml Weißwein (je nach späterer Zutat kann man auch Rosé oder Rotwein nehmen, letzteres färbt das Risotto aber lila… –> Halloween)

bereitstellen. Sobald das Fett heiß ist Zwiebeln und ein bisschen später Knoblauch hinzufügen, gut (=ca. 3 min) andünsten (aber nicht braun werden lassen). Jetzt den Reis und das Lorbeerblatt hinzufügen und den Reis glasig dünsten (hin und wieder rühren, sonst brennt der Reis fest). Jetzt

  • 800ml Gemüsebrühe (je nach Geschmack, gut ist auch Hühner- oder Rinderbrühe)

in einem zweiten Topf aufsetzen, und die ganze Zeit leicht köcheln lassen. Die Brühe sollte kräftig, aber nicht zu salzig sein.

Zurück zum ersten Topf: Wenn der Reis glasig ist mit dem Weißwein ablöschen, dann bei guter Hitze Kelle für Kelle Brühe zum Reis fügen, so wie es der Reis aufnimmt, bzw. so, dass der Reis immer grade so bedeckt ist – dabei gut rühren! Nebenher

  • 60g Parmesan reiben.

Ca. 20 min kochen lassen, dann müsste der Reis weich sein. [Bonuspunkt] Die Hitze herunterdrehen, und die zweite Hälfte Butter und den Parmesan unterrühren. Mit

  • Pfeffer, Salz, Muskat, …

abschmecken und nochmal 5min auf dem ausgeschalteten Herd ziehen lassen. Dann Servieren, am besten mit einem großen grünen Salat


Bonus:

Wer das kein reines Wein-Käse-Risotto essen möchte kann auch ein Spinat- oder Pilz- oder Lauch- oder getrocknete Tomaten & Pinienkerne- oder Sonstigesgemüse-Risotto machen:

Dazu die gewünschte Menge Gemüse „risottofertig“ machen:

  • Spinat (ca. 250g) auftauen und abgießen
  • Pilze putzen und anbraten
  • Lauch putzen, scheibeln und im Topf dünsten
  • Pinienkerne rösten und getrocknete Tomaten (trocken, nicht die in Öl) in feine Streichen schneiden

und am [Bonuspunkt] zum Risotto geben – das Gemüse muss zu diesem Zeitpunkt quasi gar sein, da es nicht mehr richtig mitgekocht wird – man kann es früher hinzufügen und mit dem Reis kochen, allerdings wird es dann ggf. sehr matschig/breiig – daher besser separat garen und spät zum Risotto hinzufügen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.