Kanelbullar – Schwedische Zimtschnecken

Das Rezept braucht ein bisschen Zeit und Planung, ist aber gar nicht so aufwändig wie es klingt. Die Menge ergibt 2 Bleche bzw 15-20 Zimtschnecken.

Für den Teig:

  • 450g Mehl (405)
  • 1/2 EL Kardamom
  • 75g Butter
  • 125ml Milch
  • 125ml Wasser
  • 75g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 12g Hefe

Für die Füllung:

  • 100g Butter (Raumwarm)
  • 90g Zucker
  • 2 EL Zimt
  • 1/2 EL Mehl (405)

Ich schreibe jeweils Zeiträume und zur Veranschaulichung Uhrzeiten für einen 15:00-Uhr-Kaffee ins Rezept…

Sechs Stunden (also um 9:00) gehts mit der Teigzubereitung los: Das Mehl sieben, die Butter fein schneiden und die Hälfte des Mehls mit allen Zutaten gut verkneten. Dann Rest des Mehls zugeben, und nur solange kneten, bis der Teig homogen ist (er darf noch sehr klebrig sein). Die Schüssel abdecken und bei Raumtemperatur gehen lassen. Die Butter für die Füllung rausstellen!

Um 11:00 (also 1,5h später) den Teich zu einem Viereck ausziehen (nicht mit dem Wellholz!), und dann paarweise die Außenkante zur Mitte Falten. Umgedreht (auf die Faltstelle) in die Schüssel legen und wieder abdecken.

Vor 12:30 (also wieder 1,5h später) alle Zutaten für die Füllung vermischen. Den Teig ausziehen (ca 30 x 40 cm), die Füllung darauf verteilen und den Teig dreitägig falten (also die äußeren Drittel über das mittlere Drittel falten). Jetzt den Teig nochmal ausrollen, so flach wie möglich, ohne dass sich die Füllungsschichten vermischen. Mit einem scharfen Messer in 1,5-2 cm breite Streifen schneiden und die Streifen zu Schnecken oder Knoten formen. Auf ein Blech mit Backpapier setzen und abdecken.

1,5-2h später (also um 14:30) bei 225 Grad (Ober-Unterhitze, vorgeheizt!) 8min backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.