KW 21 – Ofenspargel mit Krazete

Es ist immer wieder interessant wie sehr Famililientradition das eigene Essverhalten beeinflusst – ich habe Ostpreussische und schlesische Vorfahren, und daher gab in meiner Kindheit immer selbstverständlich Pellkartoffeln zum Spargel. Aber jetzt hab ich gelernt – da gibts was viiiiiiiiiel besseres!

Für zwei Personen:

  • 750g Spargel (oder mehr…), nicht zu dicke Stangen

schälen, und die angetrockneten Enden abschneiden. In ein kleines viereckiges Blech (bei größeren Mengen: Fettpfanne des Backofens) einlagig auslegen (keine Keramikform verwenden, die wird zu langsam heiß). Den Ofen auf 150° Umluft vorheizen.

Jetzt die Krazete vorbereiten. Man braucht:

  • 4 Eier
  • 250g Milch
  • 200g Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zuerst die Eier trennen, das Eiweiß kommt im Rührbecher noch mal in den Kühlschrank. Gesiebtes Mehl, Milch, Eigelb und die Gewürze gut verquirlen und 30min quellen lassen.

Weiter gehts mit dem Spargel.

  • 20 g Butter in Flöckchen
  • 3 TL braunen Zucker
  • ein bisschen Salz

gleichmäßig darüber verteilen, und das Blech gut mit Alufolie verschließen (glänzende Seite nach innen!). Je nach Dicke und gewünschter Bissfestigkeit 35 min auf der mittleren Schiene backen. Der Vorteil bei dieser Methode: Der Spargel kocht im eigenen Saft und laugt nicht so aus wie im Wasser…

Das Eiweiß zu festem Schnee schlagen, unter den Teig heben und in Butterschmalz (oder Öl) ausbacken. Dabei immer einen dicken Fladen in die Pfanne geben (2 Schöpfer), von einer Seite goldig werden lassen (mittlere Hitze, Herd 6-7 von 9), dann wenden, und mit zwei Pfannenwendern in Stückchen zerhacken.

Beides zusammen servieren (dazu Sauce Hollandaise – kann man auch selbst machen, muss man aber nicht…) und Weißwein oder Sekt…

1 Gedanke zu „KW 21 – Ofenspargel mit Krazete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.