KW 30 – Chocolate-Chip-Cookies

Das Rezept ist inspiriert von einem bekannten Lied, ich habs aber lustig variiert… 🙂

Man braucht für 4 Bleche a 12-16 Kekse

Nass:

  • 280g Muscovado-Zucker (umraffinierten braunen Zucker)
  • 40g Zuckerrübensirup
  • 2 Eier
  • 200g Butter

Trocken

  • 400g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Vanillepulver (oder eine Tüte Vanillezucker)
  • 1/2 TL Salz

Und

  • 300g Zartbitterschokolade, in Stücke gehackt (oder für Faule: Schokotropfen)

Die Nassen Zutaten verrühren (erst Zucker und Sirup, bis die Klümpchen verteilt sind), dann Eier und Butter (in Stückchen) dazu und  mit dem handrührgerät gut zu einer Creme verrühren.

Die trockenen Zutaten in einer zweiten Schüssel gut vermischen, zu den nassen Zutaten geben und vermischen (nicht zu lang, sonst gehen die Kekse nicht auf) und die Schokolade unterheben.

Den Teig in einer Luft-dichten Schüssel 24h kalt stellen.

Die Blecke mit Backpapier belegen, den Ofen auf 170° vorheizen. Mit einem Teelöffel Portionen vom Teig abstechen und zu golfballgroßen Kugeln rollen, und mit genug Abstand auf das Blech legen. Die Kugeln müssen groß genug sein, sonst werden die Kekse sehr klein und flach, und damit trocken.

Nach 10-12 Minuten im Ofen sind sie fertig.

3 Gedanken zu „KW 30 – Chocolate-Chip-Cookies

  1. Seh ich so aus? Die Anleitung hast du jetzt doch, und Mama leiht dir sicher ihren Backofen…
    Aber Spülen und Küche putzen hinterher gehört auch dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.