KW 38 – „wilde“ Zucchini-Sauce mit Spätzle

Schmeckt am besten mit selbst gemachten Spätzle, aber man kann natürlich auch die aus der Packung nehmen. Ein Spätzlerezept kommt sobald ich genug Übung habe um es sinnvoll verflogen zu können…

Man braucht für 2 Personen:

  • 300g Spätzle (wenn man sie selbst macht, Spätzle von 3 Eiern und 300g Mehl)
  • 1 Zwiebel
  • 2 kleine Zucchinis
  • 200ml Sahne
  • 200ml Milch
  • Gewürze: Muskat, 1 TL Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter, Pfeffer, Salz, 1 TL Worcestershiresauce

Zuerst schneidet man die Zucchini in feine halbe Rädle und würfelt die Zwiebeln. Die Spätzle nebenher wie gewohnt kochen.

In einer großen Pfanne Öl heiß werden lassen und portionsweise Zwiebeln anschwitzen, dann die Zucchini hinzufügen und schön braun anbraten – hier genug Zeit lassen und die Portionen in der Pfanne klein genug machen, sonst gibts nur gekochten Zucchini-Matsch…

Wenn alle Zucchini schön angebräunt sind die Pfanne leeren, Sahne, Milch, und Gewürze darin aufkochen – wer die Soße sämiger mag kann auch eine kleine Menge Mehlschwitze machen und dann erst Sahne und Milch in die Pfanne geben. Wenn es kocht, die Zucchini dazu, noch mal kurz aufkochen, abschmecken und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.