KW 48 – Winterliche Muffins mit Verwandten im Lebkuchenland

Was passiert, wenn wegen der winterlichen Erkältung das Samstagsprogram kurzfristig ausfällt? Genau, man hat nix zum Mittagessen oder für den Nachmittagskaffee im Haus… Also ran an den Vorrats- und Kühl-Schrank, und das Beste aus dem machen was noch so an Resten rum liegt.

Man nehme für 12 Muffins was man hat:

  • 150g weiche Butter
  • 125g Mascobado
  • 1 Pkg. Vanillzucker
  • 2 L-Eier
  • 3 EL Kirschwasser oder Cointreau

Butter klein schneiden, alles in eine Rührschüssel und mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Für den trockenen Teil in einer zweiten Schüssel

  • 175g Weizenmehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 1 gestr. TL Zimt
  • 1 gehäufter TL Kakao
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 1 Msp. Kardamom
  • 1 Msp. Nelke

mischen, dann zu den nassen Zutaten geben, und kurz mit dem Rührgerät untermischen. Dann von Hand

  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 75g Schokotröpfchen zartbitter

unterheben, in ein 12er Muffinblech füllen und 25min im auf 180° vorgeheizten Backofen backen. Kurz auskühlen lassen, aus dem Blech nehmen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.